Geschäftsbericht 2013

 

Protokoll der Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Josef Laffeld

vom 04.01.2014

Zur Generalversammlung am 04.01.2014 begrüßte Präsident Norbert Scheufens um 20.05 Uhr, 46 Mitglieder der Bruderschaft. Der Präsident wünschte allen Anwesenden ein frohes und gesegnetes Jahr 2014. Ein besonderer Gruß galt unserem König Karl Hubert Schmitz und seinem Nachfolger Josef von Heel. Sodann stellte er die ordnungsgemäße Einladung zu dieser Versammlung fest und die daraus resultierende Beschlussfähigkeit.

Die Versammlung erhob sich von ihren Plätzen um der Toten der Bruderschaft zu gedenken, insbesondere wurde der im vergangen Jahr verstorbenen Schützenbrüder, Gerhard Schollbach, Hubert Krahe, Andreas Küppers und Arnold Winkels gedacht.

Nach dem Totengedenken wurden Dominik Jansen, Christoph Harmeling, Jannick Schroeder und Vivien Kreutzer einstimmig in die Bruderschaft aufgenommen.

Als Austritt war Rolf Simons zu vermerken.

Den Geschäftsbericht der Bruderschaft verlas Geschäftsführer Marcel Mohren und den Geschäftsbericht für die Schießgruppe, Schießgruppenleiter Hans-Jakob Cüppers.

Danach begrüßte Präsident Norbert Scheufens unseren Präses, Rene Mertens ,der erst im Verlauf der Vesammlung eintraf.

Hans-Jakob Cüppers trug den Kassenbericht der Schiessgruppe vor. Danach erklärte Kassierer Stefan Joeken die Ein- und Ausgaben des vergangenen Jahres und gab den aktuellen Kassenstand bekannt. Die Ausgaben wurden diskutiert u.a. die Gema- Gebühren und die Darstellung von Allgemein Ausgaben. Seitens der Kassenprüfer wurde durch Michael Wilms und Christoph Laumen eine korrekte Kassenführung bescheinigt, den Kassierern und dem gesamten Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Als Kassenprüfer wurde Jürgen Maibaum neu und Christoph Laumen einstimmig für ein weiteres Jahr gewählt.

Bei den darauffolgenden Neuwahlen wurde Schiessmeister Hans Jakob Cüppers bei einer Enthaltung für drei weitere Jahre im Amt bestätigt. Als neuer 1. Kassierer wurde Karl-Hubert Schmitz bei einer Enthaltung für drei Jahre neu gewählt, nachdem Stephan Joeken für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stand. Karl Hubert Schmitz nahm die Wahl zum 1. Kassierer an.

Bei der darauf folgenden Ansprache unseres Präses Rene Mertens wies er darauf hin, dass in den folgenden Jahren ein besonderes Augenmerk der Jugendarbeit gelten sollte. Weiterhin stehen mehrere Großveranstaltungen in den nächsten Jahren in unserer Region an, dies sei auch eine große Chance, um das Schützenwesen vor Ort attraktiver zu machen.

Stephan Joeken wurde für 3 Jahre, bei 2 Enthaltungen als Beisitzer gewählt.

Somit besteht der neue Vorstand aus folgenden Mitgliedern:

Präsident/Vorsitzender: Norbert Scheufens

Stellvertretender Vorsitzender: Heinz Mertens

Geschäftsführer: Marcel Mohren

Stellvertretender Geschäftsführer: Bernd Ohlenforst

Kassierer: Karl Hubert Schmitz

Stellvertretender Kassierer: Michael Kreutzer

Schießmeister: Jakob Cüppers

Jungschützenmeister: Fred Mohren

Beisitzer: Peter Ohlenforst, Stefan Schmitz und Stephan Joeken.

Im weiteren Verlauf wurden die Termine und Veranstaltungen für des Jahr 2014 bekannt gegeben, hier wurde mit 28 Ja Stimmen, 3 Nein Stimmen und 15 Enthaltungen beschlossen, das Bundesschützenfest in Kerkrade zu besuchen.

Unter dem Punkt verschiedenes wurden folgende Angelegenheiten besprochen.

Auf Vorschlag der Versammlung soll der Jungschützenmeister auch einen Jahresbericht vorlegen, bei dem er seine Arbeit des vergangenen Jahres dokumentiert.

Am 12.01.2014 besucht eine Abordnung die Geburtstagsmesse von unserem ehemaligen Präses Pastor Hubert Siebrichs in Birgelen.

Michael Kreutzer erklärte die Eckdaten incl. Anschaffungskosten zur Anschaffung der neuen Fahne. Die alte Fahne soll restauriert werden, hierzu soll ein von der Firma Koessinger vorgelegtes Angebot beauftragt werden.

Bei der Veranstaltung der Fahneweihe soll die Möglichkeit der freiwilliger Spende geboten werden.

Um 22:40 Uhr beschloss Präsident Norbert Scheufens die Versammlung

Veranstaltungen 2014

Am 16.03. besuchten wir mit einer Abordnung die Bezirksschützenmesse in Maria Lind.

Am 14.03 fuhr eine uniformierte Abordnung zur Fahnenfabrik Koesinger um unsere neue Fahne ab zu holen, die dann eine Woche später zur feierlichen Fahnenweihe getragen wurde.

Unseren Patronatstag und Fahnenweihe feierten wir am 23.03.

Begonnen wurde mit einem Treffen der Ehrengäste, der Vereinigten Vereine Laffeld und der Gastvereine Braunsrath und Abhoven in Verheinsheim, von woaus wir gemeinsam zur Kirche zogen. Nach der Messfeier, bei der auch unser neuer König Josef von Heel in sein Königsamt eingeführt wurde, zogen wir in gewohnter Weise zum Vereinsheim zurück.

Die Fahnenweihe und das Patronatsfest wurde gemeinsam mit den Ehrengästen und Gastvereinen mit einen zünftigen Frühstück gefeiert. Anschließend konnte der Vorstand einige verdiente Mitglieder mit besonderen Ehrungen auszeichnen. Bei dieser Veranstaltung war zeitweise auch der Bezirksvorstand vertreten..Nach verschiedenen Ansprachen, bewundernden Blicken und lobenden Worten wurde an diesem Tag noch bis weit in die Nacht gefeiert.

Als einen weiteren Höhepunkt des Tages wurde die Schülerprinzessin ermittelt, Vivian Kreutzer konnte sich gegen die anderen Mitstreiter durchsetzen, und wurde Schülerprinzessin 2014-2015.

Alles in allem kann dieser Tag als voller Erfolg und denkwürdig für die Bruderschaft gewertet werden.

Unsere Frühkirmes fand in diesem Jahr am 24/26.05 statt. Am späten Samstagnachmittag traten wir an, um das amtierende Königspaar Josef und Rita von Heel abzuholen, schon bei diesen Auftritt stand unser Königspaar und unsere Schülerprinzessin in Mittelpunkt und wurden von den Zuschauern bejubelt. Der anschließende Königsball im Festzelt, war ein voller Erfolg und für die gute Stimmung und musikalische Unterhaltung sorgte wieder ein mal Manuel Goertz. Der Sonntag begann mit einem gemeinsamen Kirchgang und anschließenden Frühschoppen im Festzelt.

Am Nachmittag fand dann der Große Kirmesumzug mit anschließender Parade statt. Auch hier erhielten unsere Majestäten großen Zuspruch und viel Applaus. Mit dem Königswalzer und einer amerikanischen Versteigerung fand der Kirmessonntag dann seinen Höhepunkt.

Am Montagmorgen trafen sich die Laffelder dann mit dem Trommlerkorps und der Schützenbruderschaft am Friedhof, um zunächst den Toten zu gedenken, bevor der anschließende Gottesdienst im Festzelt zelebriert wurde.

Pfarrer Rene Mertens freute sich über die überragende Anzahl der Gottesdienstbesucher und auch über das ungewöhliche Umfeld für den Gottesdienst. Im Anschluß fand wieder ein Frühstück im Festzelt statt, an dem circa 170 Personen teilnahmen. Nach dem leckeren Frühstück wurde die gute Stimmung durch Masskrugschieben und Bierkrugstemmen weiter gesteigert.Erst am späten Abend wurde der König von einigen blau ,schwarz und grün Uniformierten nach Hause begleitet ,von dehnen aber keiner mehr die jeweils richtige Krawatte trug,da diese als Zeichen der gegenseitigen Anerkennung bereits im Laufe desTages getauscht wurden.

Am 19.06. fand die diesjährige Fronleichnamsprozession von Abhoven nach Laffeld, unter der Beteiligung beider Bruderschaften statt.

Am 03.07. besuchten wir mit einer Abordnung den Heimatabend in Lieck, wo wir auch am Sonntag denn 05.07. in starker Besetzung mit unserem Trommlerkorps am Festzug zum Bezirksschützenfest teilnahmen. Auch hier standen unsere Majestäten im Blickpunkt der Zuschauer und es wurde ein gelungener Auftritt für alle Beteiligten.

Am 16. Und 17. August fand unsere Herbstkirmes zum 3. Mal im Schatten der Kirche statt. Samstags feierten wir mit Essen, Trinken, Cocktails, Haut den Lukas, Kinderkarussell, toller Musik von „Sang und Klanglos“, Hüpfburg und Preisschießen. Der Sonntag begann, wie immer mit dem gemeinsamen Kirchgang und anschließenden Frühschoppen,bei dem ,auf Wunsch der jungen Mitglieder von Trommlercorps und Schützenbruderschaft ,der Prinzenvogelschuss wieder auflebte. Nach spannendem Wettkampf konnte sich Linda Schröder, unter grossem Jubel am Ende durchsetzen und wurde Schützenprinzessin für das Jahr 2015/16.

Am Nachmittag fand der Große Kirmesumzug statt. Nach der Parade vor der Kirche wurde an Ort und Stelle weiter gefeiert, die Dorfbevoelkerung konnte sich an einem großzügigen Kuchenbuffet oder später an Gegrilltem und Pommes Frittes bedienen. Auch der Vogelschuss wurde in diesen Jahr zu einer spannenden Angelegenheit, gab es doch wieder gleich mehrere Bewerber. Dies war für die Zuschauer, aber auch für den Schützenvorstand höchst erfreulich! Nach dem circa 375 Schuss sicherte sich Franz Josef Heinrichs die Königswürde für das Jahr 2015. Was mit Freunden und Verwandten kräftig gefeiert wurde.

Am 14 September besuchten wir mit eine Abortnung das Kaiserfest in Breberen.

Das Bundesschützenfest im Kerkrade besuchten wir am 21.09. mit eine Abordnung, bei strömenden Regen aber mit guter Laune. Das durch dem Regen verursachte Caos wurde letztendlich bewältigt und es wurde für alle Beteiligten noch ein schöner Tag, der mit Fritten Essen in einer holländischen Pommesbude endete.

Am 24.10. gaben wir unseren Schützenbruder Willi Wellens das letzten Geleit und trugen ihm zu Grabe.

Das St. Josef Preisschießen der Schiessgruppe wurde am letzten Oktoberwochenende wieder erfolgreich von den Mittgliedern der Schiessgruppe durchgeführt. Die Beteiligung war wieder besser als in den Vorjahren. Eine gute Stimmung und ein einwandfreier Ablauf war auf jeden Fall gewährleistet.

Den Kameradschaftsabend feierten wir am 29. 11. in gewohnter Weise bei guter Beteiligung.

Nach der Begrüßung durch unsern Präsidenten gab es ein gutes Essen, anschliessend wurde die Siegerehrung des St. Josef Preisschiessen durch unsern Schiessmeister Hans Jakob Cueppers durchgeführt. Mit eine reich bestückten Tombola ging es dann zum gemütlichen Teil über und wir feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Laffeld im Dezember 2014

Marcel Mohren